Freitag, 6. Oktober 2017

Rezension zu "Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo

Zum Buch


Sechs Außenseiter und ein lebensgefährlicher Auftrag

Die Hafenstadt Ketterdam ist eine pulsierende Handelsmetropole und gleichzeitig Heimat von einigen Banden. Hier lebt auch der geheimnisvolle Kaz Brekker, der sich im Laufe der Zeit zur rechten Hand eines mächtigen Bandenchefs hochgearbeitet hat - er vergibt Aufträge an Bandenmitglieder, tut nichts ohne Gegenleistung und scheint allen immer einen Schritt voraus zu sein. Doch eines Tages überrascht man ihn selbst und bietet ihm einen Auftrag an, wie er gefährlicher nicht sein kann: Gegen eine beträchtliche Entlohnung soll Kaz zusammen mit einem ausgewählten Team den mächtigen und zugleich gefährlichen Magier Bo Yul-Bayur befreien - aus dem Eistribunal, der bestgesichertsten Festung der Welt.
Die sechs Außenseiter machen sich schließlich auf den Weg - unter der Leitung von Kaz versuchen sie das Unmögliche. Und jeder von ihnen hat Geheimnisse, die er vor den anderen verbirgt. Eine lebensgefährliche Mission beginnt...


"Keine Klageweiber", sagte Jesper und warf Rotty sein Gewehr zu.
"Keine Beerdigungen", murmelten die anderen als Antwort. Unter ihnen bedeutete das so viel wie Viel Glück. - Seite 32


Auf diese Herbst-Neuerscheinung war ich im Vorfeld besonders gespannt: Schon die Buchgestaltung ist sehr gelungen: Ein wunderschönes Cover und geschwärzte Buchseiten. Dazu hat das Paperback noch zwei tolle Karten, die man aufklappen kann. Die erste Karte bildet die fiktive Welt ab, in der Das Lied der Krähen spielt, die zweite zeigt den Aufbau des Eistribunals - eine Festung, die eine zentrale Rolle im Buch spielen wird. Beide sind sehr schön illustriert.
Doch nicht nur das Äußere ist gelungen, auch der Inhalt hat einiges zu bieten: In der Hafenstadt Ketterdam,  in der verschieden Banden regieren, lebt Kaz Brekker. Der erst Siebzehnjährige ist der geborene Anführer und gerissener, als von Manchen angenommen. Für einen lebensgefährlichen Auftrag stellt er ein Team zusammen, deren Mitglieder unterschiedlicher nicht sein können. Gerade das ist in diesem Buch so besonders: Die Charaktere. Allesamt Außenseiter, jeder hat Geheimnisse und seine eigene, meist traurige Geschichte, die man nach und nach erfährt. Auch wird im Laufe der Geschichte klar, warum Kaz sich genau für diese fünf Begleiter entschieden hat.
Im Mittelpunkt der packenden Handlung steht natürlich die lebensgefährliche Mission.  Neben den beeindruckenden Schauplätzen hat mir auch der stetige Wechsel der Blickwinkel sehr gut gefallen. Die einzelnen Kapitel tragen die Namen der Person, um die es gerade geht und man erfährt so einiges über deren Vergangenheit. Die gesamte Atmosphäre ist eher dunkel, was natürlich zur ganzen Geschichte passt. Anfangs habe ich etwas gebraucht, um die verschiedenen Orte, die Namen der Banden und auch die unterschiedlichen Grischas zu unterscheiden, doch das legt sich schnell.
Auch der Grund, warum der Magier, den Kaz Brekker und sein Team  aus dem stark gesichertem Eistribunal befreien sollen, ist interessant und sehr spannend - lasst euch überraschen!


"Und dann trat der Mann durch die Wand. Kaz' Gedanken stockten und taumelten, versuchten zu erklären, was er da sah, während Nebel sich zu einem Umhang, zu Stiefeln verdichtete und zu einem blassen Aufblitzen eines Gesichts." -Seite 60


Mein Fazit: Ein spannender Fantasy-Roman, der mit einer packenden Handlung und außergewöhnlichen Charakteren überzeugt. Die dunkle Atmosphäre, die sich durch den gesamten Roman zieht, ist sehr gelungen. Die sechs Hauptfiguren sind klasse, hat jeder seine eigene Geschichte und bestimmte Gründe, um sich auf die gefährliche Mission einzulassen. Neben tollen Schauplätzen in einer gut konstruierten Welt gibt es schlagfertige Dialoge und Wendungen, mit denen man so nicht gerechnet hat. Sehr lesenswert, ich bin begeistert und hoffe schnell auf eine Fortsetzung!


Meine Bewertung: 




Titel: Das Lied der Krähen
Autorin: Leigh Bardugo
Genre: Fantasy
Seitenanzahl: 592
Verlag: Droemer-Knaur



Vielen Dank an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar! :)
 

Kommentare:

  1. Hi Nicole!

    Freut mich sehr, dass dich das Buch auch so begeistern konnte, ich fand es echt super!!! Hätte ich so gar nicht erwartet, vor allem dieser "Abenteur" und "Ganoven" Aspekt hat mir super gut gefallen :D Ich würde am liebsten auch SOFORT (!!!) weiterlesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,

      ich würde auch am liebsten sofort weiterlesen, weil mich diese Geschichte um Kaz und sein Team sehr gepackt hat. :)
      Bin wirklich begeistert von dem Aufbau, auch die etwas düstere Atmosphäre ist sehr gut gelungen.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)